Sie möchten Ihren Fachkräftebedarf decken und das Einstellen eines syrischen Geflüchteten gleichzeitig als gelebten
Beweis für Ihre Corporate Responsibility nutzen?

Sie möchten gesellschaftliche Verantwortung übernehmen?

Dann sind Sie bei uns richtig.

Durch unser umfangreiches Netzwerk an High Potentials profitieren Sie auf vielfältige Weise.
SYRVIVE hat sich als deutschlandweit einziger Personaldienstleister ausschließlich auf syrische Fachkräfte,
die derzeit in Deutschland leben, spezialisiert.
Wir verfügen über eine standardisierte Erfassungsdatenbank für syrische Bewerber,
aus unserem deutschlandweit größten Pool an syrischstämmigen Arbeitssuchenden matchen wir die für Sie passenden Kandidaten.
Unser vorgeschalteter, harter Auswahlprozess stellt sicher, dass wir für Sie aus über 2.000 Bewerbern die besten 3% detektieren.

Sprechen Sie uns an! Gerne unterbreiten wir Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung zu fairen Konditionen.

Interkulturelle Kompetenz

Wir leben in einer Zeit, in der es sich die wenigsten leisten können, an einem Ort Wurzeln zu schlagen und zeitlebens dort zu bleiben. Die Gründe für Ortswechsel sind zahlreich, aber im Ergebnis zählt das, was am Ende dabei herauskommt: Zufriedenheit bei allen Beteiligten. Die wird natürlich nicht nur durch warme Worte und Zugewandtheit erreicht (auch wenn beides ganz klar zu unserem Konzept gehört), sondern durch die gezielte Arbeit an den Stellschrauben, die in der heutigen Berufswelt bewegt werden müssen. Die Stichworte hier sind unter anderem „Loyalität“ und „interkulturelle Kompetenz“. Beides bedingt einander und ist die Folge der Wertschätzung, die wir unseren Bewerbern entgegenbringen. Im Vordergrund steht das Wissen darüber, wie bereichernd die fachlichen Fähigkeiten aus Kulturkreisen sind, die uns nur teilweise bekannt sind. Wir erleben jeden Tag die zahlreichen emotionalen und fachlichen Übereinstimmungen von Bewerbern und Arbeitgebern, aber auch die Offenheit, sich aus den eigenen Denkmustern zu befreien und neue Perspektiven zu entwickeln.

 


 

Team

Unser Team besteht aus Deutschen, Deutschen syrischen Ursprungs und Syrern, die seit kurzem in Deutschland leben. Wir verstehen die Bedürfnisse beider Seiten, unsere Stärke ist unsere interkulturelle Kompetenz. Schon als die Idee entstand, syrische Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu vermitteln und zu integrieren, war uns klar, dass dies nur gelingen kann, wenn unser Team ganz nah an der Lebenswirklichkeit der aus Syrien geflüchteten Menschen bleibt. Selbstverständlich beginnt eine erfolgreiche Zusammenarbeit beim Abbau von sprachlichen Barrieren. Sie endet aber auch durch die vollzogene Arbeitsaufnahme nicht. Unser Anspruch ist es, in der Nähe zu bleiben, so lange Bedarf besteht. Die syrischen Bewerber honorieren unsere Teamleistung nicht nur mit ausgezeichneter Arbeit. Sie sind zudem noch motivierter, wenn sie sehen, dass unser Team weiß, wo Herausforderungen, aber auch Chancen liegen. Kommunikation ist hier das A & O unserer Arbeit, als Team sprechen wir miteinander, vermitteln Wissen und helfen dort, wo Hilfe nötig ist.

 


 

Kooperation

Wir arbeiten eng mit Behörden, Politik und gesetzlichen Krankenkassen zusammen. Dies kommt Ihnen zugute, da somit arbeitsrechtliche Probleme und unnötige Rechtskosten vermieden werden.

Die deutsche Bürokratie ist sowohl für Bewerber als auch für Auftraggeber eine stetige Herausforderung, der zu begegnen nicht immer leicht ist. Unser Anspruch ist die Schonung der Nerven unseren Klienten und alltagstaugliche Hilfe in ganz konkreten Situationen. Da wir in vielen Fällen die Ansprechpartner aus Behörden und Politik kennen und mit den Krankenkassen in regelmäßigem Kontakt stehen, können viele Vorgänge deutlich schneller erledigt werden, als das ohne unsere Verbindungen möglich wäre.

Eine kleine Randnotiz: Wo auf behördlicher Seite, aber auch bei Auftraggebern oder Bewerbern zuweilen Berührungsängste zu beobachten waren, hat sich nach und nach eine vertrauensvolle Zusammenarbeit herausgebildet, die allen Beteiligten die Arbeit leichter macht. Dadurch gelingt nicht nur die Integration in den Arbeitsmarkt spürbar besser. Das Miteinander insgesamt verläuft harmonisch, vertrauensvoll und auf Wertschätzung basierend.

 


 

Transparenz

Wir garantieren Ihnen eine ehrliche und offene Geschäftsbeziehung, in der Transparenz an erster Stelle steht. Denn Intransparenz erzeugt Unmut, Skepsis und Zurückhaltung, wodurch mehr Fragen offen als beantwortet bleiben. Außerdem sind wir uns der Verantwortung bewusst, die wir gegenüber Auftraggebern und Auftragnehmern haben. Denn wir dürfen uns nichts vormachen: Für viele Menschen aus Syrien liegt ein harter und aufwühlender Weg hinter ihnen. Was sie brauchen, ist neben Respekt und Wertschätzung Vertrauen. Das wiederum kann nur entstehen, wenn „mit offenen Karten gespielt“ wird. Doch Transparenz hat auch eine andere, sehr pragmatische Bedeutung. Denn je mehr im Vorfeld geklärt und erklärt wird, desto eindeutiger sind für alle Beteiligten die Rahmenbedingungen. Das schafft Vertrauen und mehr Raum für die eigentliche Arbeit, um die es letztlich geht.

Selbstverständlich halten wir Sie jederzeit auf dem Laufenden und informieren Sie über den aktuellen auftragsspezifischen Fortschritt. Wir vermitteln zu fairen Konditionen – gleichermaßen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

 


 

Diskretion

Diskretion, ebenso wie Datenschutz, gehören für SYRVIVE anstandslos zu den Grundsätzen unseres Unternehmens. Dies gewährleisten wir sowohl für Arbeitssuchende, als auch für Arbeitgeber zu jedem Zeitpunkt. Gerne verzichten wir auf Ihren Wunsch hin auf die Nennung oder die Beschreibung Ihres Unternehmens.

Unserer Philosophie folgend geht es uns nicht darum, irgendwelche Lorbeeren zu ernten. Das haben wir auch gar nicht nötig, denn unser Erfolg gibt uns mit der Arbeit, die wir machen, recht. Der Schwerpunkt liegt auf der Zufriedenheit von Unternehmen und syrischen Fachkräften. Die Gründe für den Wunsch nach Diskretion sind vielfältig und folgen individuellen Geschichten oder persönlichen Überzeugungen. Das respektieren wir, denn wir können nicht einerseits von Auftragnehmern und Auftraggebern Flexibilität, Wertschätzung und Fairness erwarten, andererseits aber selbst „unsere Hausaufgaben“ unerledigt liegen lassen.

Wenn Sie also Diskretion wünschen, scheuen Sie nicht, uns darauf anzusprechen. Sie wären nicht das erste Unternehmen, das diesen Wunsch äußert. Und Sie sind ganz sicher auch nicht das letzte, das dies tut.

 


 

Service

Wir präsentieren Ihnen kostenfrei eine qualifizierte Vorauswahl der zu Ihren individuellen Anforderungen passenden Kandidaten. Unser Service besteht neben der Unterstützung bei der Personalauswahl darin, Sie zu aktuellen Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen zu informieren, ebenso wie die Unterstützung bei administrativen Hürden, z.B. bei der Beantragung von Zuschüssen oder der Suche nach weiterführenden Sprachangeboten.

Doch mit der Vermittlung des passenden Bewerbers ist unser Service für Sie keinesfalls beendet. Gerade in den ersten Tagen und Wochen entsteht häufig zusätzlicher Bedarf an unseren Serviceleistungen. Denn meist kommen Fragen, die zu Beginn der Vermittlung noch keine Bedeutung haben, später zum Vorschein. Sie zu beantworten, ist ein Teil unseres Serviceangebotes für Bewerber und Auftraggeber. Die Begleitung unserer Kunden nach der Aufnahme der Arbeit ist von unschätzbarem Wert, denn wer an diesem Punkt allein gelassen wird, entwickelt womöglich Ängste, unter Umständen entstehen Missverständnisse, die vermeidbar gewesen wären. Solche Entwicklungen zu verhindern, das haben wir uns auf die Fahne geschrieben. Und wir fahren ausgesprochen gut damit.

Leistungsbereitschaft

In der modernen Arbeitswelt zählt Leistungsbereitschaft fast so sehr wie die fachlichen Fähigkeiten. Zu erkennen, wo diese in welcher Form erwartet wird, ist eine unserer Aufgaben, die wir sehr ernst nehmen. In der Regel müssen wir die wichtigen Eckpunkte jedoch lediglich „übersetzen“, also zwischen Bewerber und Auftraggeber die Anforderungen kommunizieren und transparent machen.

Fehlende Leistungsbereitschaft treffen wir so gut wie nie an, denn die Menschen aus Syrien zeigen ein hohes Maß an Motivation. Sie wollen ihr Fachwissen ebenso unter Beweis stellen wie ihre Leistungsbereitschaft und sind bereit, dafür viel Einsatz an den Tag zu legen. Auch für Menschen aus Syrien, die hier arbeiten, ist hin und wieder der Hinweis auf die Work-Life-Balance nötig, denn auch sie sind schnell in die Arbeitsabläufe integriert und beweisen zuweilen ein Zuviel an Leistungsbereitschaft. Hier arbeiten wir eng und erfolgreich mit den Unternehmen zusammen, die solche Entwicklungen beobachten. Die Kooperation ist nachvollziehbar und sinnvoll, denn gut aufgestellte Unternehmen wissen, dass Arbeitsüberlastungen niemandem guttun.

 


 

Belastbarkeit

Beim Thema Belastbarkeit geht es weniger um die fachlichen oder körperlichen Grenzen, sondern vielmehr um die mentalen Herausforderungen, das erleben wir immer wieder. Auch in der Arbeitswelt müssen sich unterschiedliche Kulturkreise aneinander gewöhnen, lernen, wie der andere „tickt“, ein Gefühl dafür bekommen, wo Gemeinsamkeiten zunächst herausgearbeitet werden müssen. Das vermeintlich Trennende erweist sich oft genug lediglich als Kommunikationshürde, die zu überspringen gar nicht schwer ist, wenn man weiß, wo man ansetzen muss.

Die fachlichen Anforderungen dagegen sind meist in kurzer Zeit vermittelt und werden schnell verinnerlicht. Für syrische Fachkräfte besteht die größte Herausforderung in den meisten Fällen darin, untätig sein zu müssen, die eigene Kompetenzen und Belastbarkeit nicht zeigen zu können. Bei Auftragsspitzen erleben wir auf der einen Seite, dass es einen Bedarf an Nachjustierungen für die Bewerber gibt. Auf der anderen Seite erreichen uns aber auch häufig Rückmeldungen von Arbeitgebern, die sich beeindruckt von der Belastbarkeit ihrer neuen Mitarbeiter zeigen.

 


 

Angemessenes Gehalt

Eine Personalvermittlung für Akademiker muss vor allem eines sein: fair. Danach leben und arbeiten wir. Selbstverständlich erwarten wir von unseren Bewerbern ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und stellen immer wieder fest, dass diese sehr ausgeprägt ist. Meist erleben wir, dass die Bewerber bereits „mit den Hufen scharren“ und voller Einsatzfreude an ihre neue Aufgabe herangehen. Wir machen uns aber nichts vor und sind uns bewusst darüber, dass Leistungsbereitschaft dauerhaft immer nur dann funktioniert, wenn die Entlohnung angemessen ist. Wir positionieren uns in diesem Punkt sehr genau und legen Wert darauf, dass das Gehalt der Tätigkeit entsprechend angemessen ist und im Zuge dessen die Motivationskurve stets nur eine Richtung kennt: nach oben.

Geld kann man zwar nicht essen. Ist aber genügend davon vorhanden, kann man sich besseres Essen leisten, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Wir wissen, dass sich ein zufriedenes Leben aus unterschiedlichen Bausteinen zusammensetzt. Die Basis für die Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben das wirtschaftliche Auskommen der Menschen. Daran wollen wir uns messen lassen.

 


 

Flexibilität

Nachdem das Integrationsgesetz verabschiedet und die Vorrangprüfung ausgesetzt wurde, sind unsere hochmotivierten und qualifizierten Bewerber bei der Gestaltung des Arbeitsverhältnisses flexibel. Durch die Aussetzung der Vorrangprüfung wurden die größten bürokratischen Hindernisse für Arbeitgeber abgebaut. Somit steht der Integration der Zuwanderer nichts mehr im Wege.

Sie sehen, dass Flexibilität nur gelingen kann, wenn die Bedingungen bei allen Beteiligten geschaffen werden. Vor der Verabschiedung des Integrationsgesetzes und der Aussetzung der Vorrangprüfung waren Auftraggebern und Bewerbern gleichermaßen Grenzen gesetzt, die auf Kosten der Flexibilität gingen. Doch inzwischen ist das längst Geschichte.

Die syrischen Mitarbeiter beweisen auch in Arbeitsalltag ein Größtmaß an Flexibilität. Sind zu Spitzenzeiten die Anforderungen hoch, stehen sie ebenso zur Verfügung wie bei Notfallsituationen, die gegenseitige Hilfe und Unterstützung erfordern. Flexibilität ist dabei weniger eine Voraussetzung, um seinen Job erledigen zu können, sie gehört zur Grundausstattung, die jeder Bewerber mitbringt. Und davon profitieren letztlich alle.

Employer Branding

Ein erfolgreiches Unternehmen zu führen, ist eine gute Sache. Noch besser ist es allerdings, aus dem eigenen Unternehmen einen Markennamen zu kreieren, ein Image zu formen, das Wiedererkennungswert hat und zu wertvollen Alleinstellungsmerkmalen führt. Die internationale Aufstellung ist in einer Zeit der Globalisierung zwar allgemein anerkannt und wird nirgends ernsthaft bezweifelt. Doch der Schritt hin zur Marke mit prägnanten Eigenschaften und einzigartigen Merkmalen wird oft nicht gegangen.

Als Personalvermittlung für Akademiker erleben wir es häufig, dass Unternehmen mit der international ausgerichteten Besetzung der Belegschaft ganz bewusst werben und auf die Vorteile dieser Ausrichtung fokussiert sind. Diese Unternehmen haben erkannt, dass qualifizierte Mitarbeiter nicht nur die eigenen Unternehmensziele leichter erreichen lassen, sondern darüber hinaus die interne Qualität enorm zu steigern vermögen. Employer Branding und die Vermittlung von syrischen Flüchtlingen ergänzen sich aufgrund des internationalen Ansatzes perfekt miteinander. Wo neben der Steigerung der Effizienz im eigenen Unternehmen auch noch Imagepflege betrieben werden kann, hat man alles richtig gemacht

 


 

Loyalität

Mit der Loyalität verhält es sich wie mit der Innovation. Sie muss bereits im Bewusstsein der Menschen verankert sein. Allerdings kann Loyalität im täglichen Miteinander gesteigert werden. Das gelingt am besten, wenn die Arbeitsbedingungen gut sind, wenn sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber sich respektierend begegnen und die Arbeitsbedingungen fair sind. Die Erfahrung zeigt, dass das Einbeziehen in bestimmte Prozesse, die Teilhabe an Entscheidungen und das Anerkennen von Leistung und Motivation die Loyalität der syrischen Menschen enorm steigern.

Loyalität ist also keine Einbahnstraße. Sie wächst und gedeiht am besten dort, wo aus beiden Richtungen positive Signale gesetzt werden.

Auf lange Sicht hat sich herausgestellt, dass die Loyalität von Mitarbeitern zum wichtigsten Gut von Unternehmen zählt. Denn je ausgeprägter sie ist, desto leistungsbereiter und motivierter sind die syrischen Mitarbeiter. Alles, was der guten Arbeitsatmosphäre dient, dient also mittel- bis langfristig der Steigerung der Loyalität der Mitarbeiter – und somit auch der Steigerung der Leistungen des Unternehmens an sich.

 


 

Innovation

Die Forderungen nach Belastbarkeit und Flexibilität betonen wir zwar in unseren Bewerbungsgesprächen täglich. Schließlich sollen die Akademiker, die zu uns kommen, wissen, was sie erwartet bzw. was von ihnen erwartet wird. Doch aufgrund der Ausbildungen, aber auch wegen der persönlichen Lebenswege zeigen sich die Bewerber unserer Personalvermittlung meist von sich aus als flexibel und belastbar. Die Innovation kommt sozusagen der Kür gleich, die die Qualität der Arbeit abrundet.

Innovation kann man nicht verordnen, sie muss im Kopf und im Herzen der Menschen sein, sonst verkümmern Ideen im luftleeren Raum und bleiben unausgereift.Die Bewerber, die wir kennenlernen, entpuppen sich zuweilen erst beim zweiten Hinsehen als innovative Fachkräfte, doch das Potenzial überrascht uns immer wieder auf Neue. Zwar ist nicht jeder als Innovationsmotor geboren, doch immer wieder stellen wir fest, dass mit ein wenig Geduld und dem „richtigen Händchen“ Fähigkeiten zutage gefördert werden können, die weder uns noch unseren syrischen Bewerbern klar waren. Dieser Faktor macht unsere Arbeit jeden Tag aufs Neue spannend und interessant.

Unsere Dienstleistung

Interkulturelle Kompetenz

Wir leben in einer Zeit, in der es sich die wenigsten leisten können, an einem Ort Wurzeln zu schlagen und zeitlebens dort zu bleiben. Die Gründe für Ortswechsel sind zahlreich, aber im Ergebnis zählt das, was am Ende dabei herauskommt: Zufriedenheit bei allen Beteiligten. Die wird natürlich nicht nur durch warme Worte und Zugewandtheit erreicht (auch wenn beides ganz klar zu unserem Konzept gehört), sondern durch die gezielte Arbeit an den Stellschrauben, die in der heutigen Berufswelt bewegt werden müssen. Die Stichworte hier sind unter anderem „Loyalität“ und „interkulturelle Kompetenz“. Beides bedingt einander und ist die Folge der Wertschätzung, die wir unseren Bewerbern entgegenbringen. Im Vordergrund steht das Wissen darüber, wie bereichernd die fachlichen Fähigkeiten aus Kulturkreisen sind, die uns nur teilweise bekannt sind. Wir erleben jeden Tag die zahlreichen emotionalen und fachlichen Übereinstimmungen von Bewerbern und Arbeitgebern, aber auch die Offenheit, sich aus den eigenen Denkmustern zu befreien und neue Perspektiven zu entwickeln.

 


 

Team

Unser Team besteht aus Deutschen, Deutschen syrischen Ursprungs und Syrern, die seit kurzem in Deutschland leben. Wir verstehen die Bedürfnisse beider Seiten, unsere Stärke ist unsere interkulturelle Kompetenz. Schon als die Idee entstand, syrische Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu vermitteln und zu integrieren, war uns klar, dass dies nur gelingen kann, wenn unser Team ganz nah an der Lebenswirklichkeit der aus Syrien geflüchteten Menschen bleibt. Selbstverständlich beginnt eine erfolgreiche Zusammenarbeit beim Abbau von sprachlichen Barrieren. Sie endet aber auch durch die vollzogene Arbeitsaufnahme nicht. Unser Anspruch ist es, in der Nähe zu bleiben, so lange Bedarf besteht. Die syrischen Bewerber honorieren unsere Teamleistung nicht nur mit ausgezeichneter Arbeit. Sie sind zudem noch motivierter, wenn sie sehen, dass unser Team weiß, wo Herausforderungen, aber auch Chancen liegen. Kommunikation ist hier das A & O unserer Arbeit, als Team sprechen wir miteinander, vermitteln Wissen und helfen dort, wo Hilfe nötig ist.

 


 

Kooperation

Wir arbeiten eng mit Behörden, Politik und gesetzlichen Krankenkassen zusammen. Dies kommt Ihnen zugute, da somit arbeitsrechtliche Probleme und unnötige Rechtskosten vermieden werden.

Die deutsche Bürokratie ist sowohl für Bewerber als auch für Auftraggeber eine stetige Herausforderung, der zu begegnen nicht immer leicht ist. Unser Anspruch ist die Schonung der Nerven unseren Klienten und alltagstaugliche Hilfe in ganz konkreten Situationen. Da wir in vielen Fällen die Ansprechpartner aus Behörden und Politik kennen und mit den Krankenkassen in regelmäßigem Kontakt stehen, können viele Vorgänge deutlich schneller erledigt werden, als das ohne unsere Verbindungen möglich wäre.

Eine kleine Randnotiz: Wo auf behördlicher Seite, aber auch bei Auftraggebern oder Bewerbern zuweilen Berührungsängste zu beobachten waren, hat sich nach und nach eine vertrauensvolle Zusammenarbeit herausgebildet, die allen Beteiligten die Arbeit leichter macht. Dadurch gelingt nicht nur die Integration in den Arbeitsmarkt spürbar besser. Das Miteinander insgesamt verläuft harmonisch, vertrauensvoll und auf Wertschätzung basierend.

 


 

Transparenz

Wir garantieren Ihnen eine ehrliche und offene Geschäftsbeziehung, in der Transparenz an erster Stelle steht. Denn Intransparenz erzeugt Unmut, Skepsis und Zurückhaltung, wodurch mehr Fragen offen als beantwortet bleiben. Außerdem sind wir uns der Verantwortung bewusst, die wir gegenüber Auftraggebern und Auftragnehmern haben. Denn wir dürfen uns nichts vormachen: Für viele Menschen aus Syrien liegt ein harter und aufwühlender Weg hinter ihnen. Was sie brauchen, ist neben Respekt und Wertschätzung Vertrauen. Das wiederum kann nur entstehen, wenn „mit offenen Karten gespielt“ wird. Doch Transparenz hat auch eine andere, sehr pragmatische Bedeutung. Denn je mehr im Vorfeld geklärt und erklärt wird, desto eindeutiger sind für alle Beteiligten die Rahmenbedingungen. Das schafft Vertrauen und mehr Raum für die eigentliche Arbeit, um die es letztlich geht.

Selbstverständlich halten wir Sie jederzeit auf dem Laufenden und informieren Sie über den aktuellen auftragsspezifischen Fortschritt. Wir vermitteln zu fairen Konditionen – gleichermaßen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

 


 

Diskretion

Diskretion, ebenso wie Datenschutz, gehören für SYRVIVE anstandslos zu den Grundsätzen unseres Unternehmens. Dies gewährleisten wir sowohl für Arbeitssuchende, als auch für Arbeitgeber zu jedem Zeitpunkt. Gerne verzichten wir auf Ihren Wunsch hin auf die Nennung oder die Beschreibung Ihres Unternehmens.

Unserer Philosophie folgend geht es uns nicht darum, irgendwelche Lorbeeren zu ernten. Das haben wir auch gar nicht nötig, denn unser Erfolg gibt uns mit der Arbeit, die wir machen, recht. Der Schwerpunkt liegt auf der Zufriedenheit von Unternehmen und syrischen Fachkräften. Die Gründe für den Wunsch nach Diskretion sind vielfältig und folgen individuellen Geschichten oder persönlichen Überzeugungen. Das respektieren wir, denn wir können nicht einerseits von Auftragnehmern und Auftraggebern Flexibilität, Wertschätzung und Fairness erwarten, andererseits aber selbst „unsere Hausaufgaben“ unerledigt liegen lassen.

Wenn Sie also Diskretion wünschen, scheuen Sie nicht, uns darauf anzusprechen. Sie wären nicht das erste Unternehmen, das diesen Wunsch äußert. Und Sie sind ganz sicher auch nicht das letzte, das dies tut.

 


 

Service

Wir präsentieren Ihnen kostenfrei eine qualifizierte Vorauswahl der zu Ihren individuellen Anforderungen passenden Kandidaten. Unser Service besteht neben der Unterstützung bei der Personalauswahl darin, Sie zu aktuellen Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen zu informieren, ebenso wie die Unterstützung bei administrativen Hürden, z.B. bei der Beantragung von Zuschüssen oder der Suche nach weiterführenden Sprachangeboten.

Doch mit der Vermittlung des passenden Bewerbers ist unser Service für Sie keinesfalls beendet. Gerade in den ersten Tagen und Wochen entsteht häufig zusätzlicher Bedarf an unseren Serviceleistungen. Denn meist kommen Fragen, die zu Beginn der Vermittlung noch keine Bedeutung haben, später zum Vorschein. Sie zu beantworten, ist ein Teil unseres Serviceangebotes für Bewerber und Auftraggeber. Die Begleitung unserer Kunden nach der Aufnahme der Arbeit ist von unschätzbarem Wert, denn wer an diesem Punkt allein gelassen wird, entwickelt womöglich Ängste, unter Umständen entstehen Missverständnisse, die vermeidbar gewesen wären. Solche Entwicklungen zu verhindern, das haben wir uns auf die Fahne geschrieben. Und wir fahren ausgesprochen gut damit.

Unsere Bewerber

Leistungsbereitschaft

In der modernen Arbeitswelt zählt Leistungsbereitschaft fast so sehr wie die fachlichen Fähigkeiten. Zu erkennen, wo diese in welcher Form erwartet wird, ist eine unserer Aufgaben, die wir sehr ernst nehmen. In der Regel müssen wir die wichtigen Eckpunkte jedoch lediglich „übersetzen“, also zwischen Bewerber und Auftraggeber die Anforderungen kommunizieren und transparent machen.

Fehlende Leistungsbereitschaft treffen wir so gut wie nie an, denn die Menschen aus Syrien zeigen ein hohes Maß an Motivation. Sie wollen ihr Fachwissen ebenso unter Beweis stellen wie ihre Leistungsbereitschaft und sind bereit, dafür viel Einsatz an den Tag zu legen. Auch für Menschen aus Syrien, die hier arbeiten, ist hin und wieder der Hinweis auf die Work-Life-Balance nötig, denn auch sie sind schnell in die Arbeitsabläufe integriert und beweisen zuweilen ein Zuviel an Leistungsbereitschaft. Hier arbeiten wir eng und erfolgreich mit den Unternehmen zusammen, die solche Entwicklungen beobachten. Die Kooperation ist nachvollziehbar und sinnvoll, denn gut aufgestellte Unternehmen wissen, dass Arbeitsüberlastungen niemandem guttun.

 


 

Belastbarkeit

Beim Thema Belastbarkeit geht es weniger um die fachlichen oder körperlichen Grenzen, sondern vielmehr um die mentalen Herausforderungen, das erleben wir immer wieder. Auch in der Arbeitswelt müssen sich unterschiedliche Kulturkreise aneinander gewöhnen, lernen, wie der andere „tickt“, ein Gefühl dafür bekommen, wo Gemeinsamkeiten zunächst herausgearbeitet werden müssen. Das vermeintlich Trennende erweist sich oft genug lediglich als Kommunikationshürde, die zu überspringen gar nicht schwer ist, wenn man weiß, wo man ansetzen muss.

Die fachlichen Anforderungen dagegen sind meist in kurzer Zeit vermittelt und werden schnell verinnerlicht. Für syrische Fachkräfte besteht die größte Herausforderung in den meisten Fällen darin, untätig sein zu müssen, die eigene Kompetenzen und Belastbarkeit nicht zeigen zu können. Bei Auftragsspitzen erleben wir auf der einen Seite, dass es einen Bedarf an Nachjustierungen für die Bewerber gibt. Auf der anderen Seite erreichen uns aber auch häufig Rückmeldungen von Arbeitgebern, die sich beeindruckt von der Belastbarkeit ihrer neuen Mitarbeiter zeigen.

 


 

Angemessenes Gehalt

Eine Personalvermittlung für Akademiker muss vor allem eines sein: fair. Danach leben und arbeiten wir. Selbstverständlich erwarten wir von unseren Bewerbern ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und stellen immer wieder fest, dass diese sehr ausgeprägt ist. Meist erleben wir, dass die Bewerber bereits „mit den Hufen scharren“ und voller Einsatzfreude an ihre neue Aufgabe herangehen. Wir machen uns aber nichts vor und sind uns bewusst darüber, dass Leistungsbereitschaft dauerhaft immer nur dann funktioniert, wenn die Entlohnung angemessen ist. Wir positionieren uns in diesem Punkt sehr genau und legen Wert darauf, dass das Gehalt der Tätigkeit entsprechend angemessen ist und im Zuge dessen die Motivationskurve stets nur eine Richtung kennt: nach oben.

Geld kann man zwar nicht essen. Ist aber genügend davon vorhanden, kann man sich besseres Essen leisten, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Wir wissen, dass sich ein zufriedenes Leben aus unterschiedlichen Bausteinen zusammensetzt. Die Basis für die Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben das wirtschaftliche Auskommen der Menschen. Daran wollen wir uns messen lassen.

 


 

Flexibilität

Nachdem das Integrationsgesetz verabschiedet und die Vorrangprüfung ausgesetzt wurde, sind unsere hochmotivierten und qualifizierten Bewerber bei der Gestaltung des Arbeitsverhältnisses flexibel. Durch die Aussetzung der Vorrangprüfung wurden die größten bürokratischen Hindernisse für Arbeitgeber abgebaut. Somit steht der Integration der Zuwanderer nichts mehr im Wege.

Sie sehen, dass Flexibilität nur gelingen kann, wenn die Bedingungen bei allen Beteiligten geschaffen werden. Vor der Verabschiedung des Integrationsgesetzes und der Aussetzung der Vorrangprüfung waren Auftraggebern und Bewerbern gleichermaßen Grenzen gesetzt, die auf Kosten der Flexibilität gingen. Doch inzwischen ist das längst Geschichte.

Die syrischen Mitarbeiter beweisen auch in Arbeitsalltag ein Größtmaß an Flexibilität. Sind zu Spitzenzeiten die Anforderungen hoch, stehen sie ebenso zur Verfügung wie bei Notfallsituationen, die gegenseitige Hilfe und Unterstützung erfordern. Flexibilität ist dabei weniger eine Voraussetzung, um seinen Job erledigen zu können, sie gehört zur Grundausstattung, die jeder Bewerber mitbringt. Und davon profitieren letztlich alle.

Ihr Mehrwert

Employer Branding

Ein erfolgreiches Unternehmen zu führen, ist eine gute Sache. Noch besser ist es allerdings, aus dem eigenen Unternehmen einen Markennamen zu kreieren, ein Image zu formen, das Wiedererkennungswert hat und zu wertvollen Alleinstellungsmerkmalen führt. Die internationale Aufstellung ist in einer Zeit der Globalisierung zwar allgemein anerkannt und wird nirgends ernsthaft bezweifelt. Doch der Schritt hin zur Marke mit prägnanten Eigenschaften und einzigartigen Merkmalen wird oft nicht gegangen.

Als Personalvermittlung für Akademiker erleben wir es häufig, dass Unternehmen mit der international ausgerichteten Besetzung der Belegschaft ganz bewusst werben und auf die Vorteile dieser Ausrichtung fokussiert sind. Diese Unternehmen haben erkannt, dass qualifizierte Mitarbeiter nicht nur die eigenen Unternehmensziele leichter erreichen lassen, sondern darüber hinaus die interne Qualität enorm zu steigern vermögen. Employer Branding und die Vermittlung von syrischen Flüchtlingen ergänzen sich aufgrund des internationalen Ansatzes perfekt miteinander. Wo neben der Steigerung der Effizienz im eigenen Unternehmen auch noch Imagepflege betrieben werden kann, hat man alles richtig gemacht

 


 

Loyalität

Mit der Loyalität verhält es sich wie mit der Innovation. Sie muss bereits im Bewusstsein der Menschen verankert sein. Allerdings kann Loyalität im täglichen Miteinander gesteigert werden. Das gelingt am besten, wenn die Arbeitsbedingungen gut sind, wenn sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber sich respektierend begegnen und die Arbeitsbedingungen fair sind. Die Erfahrung zeigt, dass das Einbeziehen in bestimmte Prozesse, die Teilhabe an Entscheidungen und das Anerkennen von Leistung und Motivation die Loyalität der syrischen Menschen enorm steigern.

Loyalität ist also keine Einbahnstraße. Sie wächst und gedeiht am besten dort, wo aus beiden Richtungen positive Signale gesetzt werden.

Auf lange Sicht hat sich herausgestellt, dass die Loyalität von Mitarbeitern zum wichtigsten Gut von Unternehmen zählt. Denn je ausgeprägter sie ist, desto leistungsbereiter und motivierter sind die syrischen Mitarbeiter. Alles, was der guten Arbeitsatmosphäre dient, dient also mittel- bis langfristig der Steigerung der Loyalität der Mitarbeiter – und somit auch der Steigerung der Leistungen des Unternehmens an sich.

 


 

Innovation

Die Forderungen nach Belastbarkeit und Flexibilität betonen wir zwar in unseren Bewerbungsgesprächen täglich. Schließlich sollen die Akademiker, die zu uns kommen, wissen, was sie erwartet bzw. was von ihnen erwartet wird. Doch aufgrund der Ausbildungen, aber auch wegen der persönlichen Lebenswege zeigen sich die Bewerber unserer Personalvermittlung meist von sich aus als flexibel und belastbar. Die Innovation kommt sozusagen der Kür gleich, die die Qualität der Arbeit abrundet.

Innovation kann man nicht verordnen, sie muss im Kopf und im Herzen der Menschen sein, sonst verkümmern Ideen im luftleeren Raum und bleiben unausgereift.Die Bewerber, die wir kennenlernen, entpuppen sich zuweilen erst beim zweiten Hinsehen als innovative Fachkräfte, doch das Potenzial überrascht uns immer wieder auf Neue. Zwar ist nicht jeder als Innovationsmotor geboren, doch immer wieder stellen wir fest, dass mit ein wenig Geduld und dem „richtigen Händchen“ Fähigkeiten zutage gefördert werden können, die weder uns noch unseren syrischen Bewerbern klar waren. Dieser Faktor macht unsere Arbeit jeden Tag aufs Neue spannend und interessant.